Instrument des Jahres: Klarinette



"...Zeit, die senkrecht steht..."

Olivier Messiaen zum 100. Geburtstag

Johannes Brahms (1833 - 1897) Trio a-Moll für Klarinette, Violoncello und Klavier a-Moll op. 114

Arvo Pärt (*1935) "Spiegel im Spiegel" f. Violine und Klavier

Olivier Messiaen (1908 - 1992) Quatuor pour la Fin du Temps (Klarinette, Violine, Violoncello, Klavier)

Gedichte von Rose Ausländer, Stefan George & Rainer M. Rilke

Musik: Atem der Statuen, vielleicht:
Stille der Bilder. Du Sprache, wo Sprachen
enden, du Zeit,
die senkrecht steht auf der Richtung vergehender Herzen...

(R.M.Rilke)

Olivier Messiaens Quatuor setzt – aus einer sehr persönlichen Situation heraus – den Verlust der Zeit der Ewigkeit gegenüber.
Mit der Aufführung des Quartetts erinnert die norddeutsche sinfonietta an den 100. Geburtstag Messiaens, eines der wichtigsten Komponisten der Moderne.
In Arvo Pärs kontemplativer Musik spielt das Statische im Gegensatz zur oft heftig bewegten Moderne eine wesentliche Rolle. Nicht Ausdrauck der (hektischen) Jetzt-Zeit möchte sie sein, sondern vielmehr den Hörer auf der Suche nach sich selbst begleiten.
Auch in Johannes Brahms' spätem a-Moll-Trio spielt Reduktion auf das Wesentliche eine zentrale Rolle, Es ist Musik die durch "Weglassen" besticht – das Gefühl, die Zeit wäre aufgehoben...

Gedichte von Rose Ausländer, Stefan George und Rainer Maria Rilke ergänzen das Programm.

Ausführende: Mitglieder der norddeutschen sinfonietta

Anette Berchtold – Klarinette
Roland Möhle – Klavier
Anja Kosanke – Violine
Birte Schultz – Violoncello
Christian Gayed – Rezitation

Karten an der Abendkasse

Veranstalter
norddeutsche sinfonietta e.V.
Veranstaltungsort
Kiel, Ansgar-Kirche
Anfang
Samstag, 16. Februar 2008 um 19:00 Uhr

« zurück